Zurück

Durch den Tod ins Leben

oder: Warum es dem Leben Kraft verleiht, wenn wir dem Tod seinen Platz im Leben geben

Die Aufregung, die aktuell durch das Corona-Virus ausgelöst wird, hat ganz ursächlich damit zu tun, dass dieses Virus eine noch weitgehend unerforschte bakterielle Lungenentzündung hervorrufen kann, die lebensbedrohlich verlaufen kann. Neben den vielen Gedanken und Gefühlen, die die aktuelle Pandemie in uns auslösen kann, lohnt es sich also auch, sich einmal Zeit zu nehmen, um in Gelassenheit und Stille den Gedanken und Gefühlen Raum zu geben, die der Gedanke an den Tod in uns auslöst.

“Natürlich” hat alles Lebendige eine gewisse Angst vor dem Tod, weil es sich ja für das Leben einsetzt. Gleichzeitig lebt der Kreislauf des Lebens aber davon, dass sich alles dem ewigen Strom der Verwandlungen hingibt. Nichts bleibt wie es ist. Alles ist im Fluss – panta rhei. Alles was entsteht wird auch wieder vergehen. Wenn wir uns vorstellen, dass nichts mehr sterben würde, wäre es ja so, als würde der Strom des Lebens angehalten … und das, wäre für mein Gefühl erst wirklich ein “Tod”.

Angst vor dem Tod oder dem Verlust von materiellen oder immateriellen Dingen, kann unsere Kräfte blockieren und verhindern, dass wir uns mutig und beherzt den Herausforderungen des Lebens stellen. Wenn wir lernen, mit dem Strom des sich ständig verwandelnden Lebens zu leben, gewinnt auch unser Leben wieder an Kraft und Lebendigkeit. Wenn wir uns also wirklich für die Lebendigkeit des Lebens einsetzen wollen, wäre es an der Zeit den Tod zu ehren und zu lernen, ihm einen angemessenen Platz in unserem Leben zu geben.

Die Geburt ist nicht ein augenblicklicher Vorgang, sondern ein dauernder.

Das Ziel des Lebens ist es, ganz geboren zu werden und seine Tragödie,

dass die meisten von uns sterben, bevor sie ganz geboren sind.

Daisetz Taitaro Suzuki

Der nachfolgende meditative Impulsvortrag ist auf Einladung der Messe “Leben und Tod” entstanden, die im Mai diesen Jahres aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie online gegangen ist.

 

 

.

Honorierung

Du kannst die Meditationen und Vorträge auf dieser Webseite frei genießen – so frei, wie die göttliche Quelle sprudelt – in dir und in mir. Wenn es Dir aber möglich ist und Deine wirtschaftliche Situation erlaubt, freue ich mich über eine Spende, die es mir ermöglicht, diesen Weg weiter zu gehen und meine Angebote als Freier Seelsorger auch für Menschen bereit zu halten, die kein Budget dafür haben. Herzlichen Dank!

>>> Ich freue mich über Resonanzen & Impulse >>>